Meist erleben wir ausgerechnet in schwierigen Momenten, dass uns die nötige Gelassenheit im Stich lässt oder genau dann, wenn wir es am dringendsten brauchen, fehlt uns der Zugang zu Ausgeglichenheit und Frieden.

So fällt es uns beispielsweise immer dann besonders schwer, mit einer Situation gelassen umzugehen, wenn den Menschen die uns nahe stehen, etwas Schlimmes passiert. Im Bruchteil einer Sekunde, wenn wir vom Unglück unserer Lieblingsmenschen erfahren, können unsere Gedanken ganz schnell darin sein, uns voller Überzeugung vorzugaukeln, der andere hätte nur sinnvoller, überlegter oder eben anders handeln sollen, dann wäre es sicherlich erst gar nicht so weit gekommen.

Doch auch wenn wir sicher glauben, es besser zu wissen, so bleiben Denk- und Handlungsweisen eines anderen in Wahrheit ganz allein dessen Angelegenheit.

Wie wir „unvernünftiges“ Verhalten eines anderen Menschen verstehen lernen und beim Gedanken daran gelassen bleiben können, davon berichtet diese WORK:

Weiterlesen