LOSLASSEN mit The Work

Lass los was Du nicht tragen kannst, was Dich erdrückt und klein macht.

Seite 2 von 2

Einer der größten Stressfaktoren: der Anspruch an sich selbst.

An Stress leidet heutzutage gefühlt fast jeder und viele Kleinigkeiten und Aufgaben türmen sich im Alltag zu einem unüberwindbar scheinenden Berg aus Verpflichtungen:

  • Man ist von der unplanmäßigen Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel mehr als genervt.
  • Das Verkehrchaos auf den Straßen, wird auf dem Weg zur Arbeit oder nach Hause zum Nervenkrieg.
  • Hektisch beginnt man am Tag vor der Abgabefrist, nach fehlenden Unterlagen für die Steuererklärung zu suchen.
  • Nach Feierabend wird nicht ausgeruht, sondern in Zeiten des Home-Office werden oft noch dringende Emails von der Arbeitsstelle bearbeitet.

Kommt Dir das bekannt vor? Das sind nur einige Beispiele die zeigen: Auslöser für Stress gibt es unendlich viele, denn all diese Stressfaktoren sind mit limitierenden Gedanken verknüpft, wie z.B. „Ich habe viel zu wenig Zeit!“ Die Folge ist ein unbehagliches Gefühl von stetig wachsender Überforderung.

Doch wie entkommst Du dem Zeitdruck und der Belastung durch Stress? Vor allem, wenn Du allem gerecht werden willst und Dir zu wenig Zeit bleibt, um alles zu erledigen? Wie das bei mir funktioniert, zeige ich Dir anhand einem Beispiel mit THE WORK.

Weiterlesen

Lass Deine Gedanken nicht unbeaufsichtigt. Sie beeinflussen Deine Gefühle!

Was bedeutet es für unser Leben, wenn wir all die 60.000 Gedanken und Überzeugungen glauben, die uns den lieben langen Tag durch den Kopf gehen?

Was genau passiert, wenn Du zum Beispiel glaubst, etwas sollte anders sein, als es im Moment gerade ist? Welche Auswirkungen hat es, wenn Du Dich innerlich gegen die Situation auflehnst, weil Du fest davon überzeugt bist, etwas sollte anders laufen?

Weiterlesen

Neuere Beiträge »